File: INSTALL.de

package info (click to toggle)
noteedit 2.8.1-3
  • links: PTS
  • area: main
  • in suites: squeeze
  • size: 14,068 kB
  • ctags: 4,929
  • sloc: cpp: 45,808; sh: 18,530; perl: 2,798; yacc: 1,535; lex: 287; makefile: 280
file content (227 lines) | stat: -rw-r--r-- 8,573 bytes parent folder | download | duplicates (3)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
172
173
174
175
176
177
178
179
180
181
182
183
184
185
186
187
188
189
190
191
192
193
194
195
196
197
198
199
200
201
202
203
204
205
206
207
208
209
210
211
212
213
214
215
216
217
218
219
220
221
222
223
224
225
226
227
NoteEdit - ein Partitureditor f�r Linux
http://noteedit.berlios.de
=======================================

Wie erh�lt man NoteEdit
-----------------------
Sie k�nnen die aktuelle Version von NoteEdit von unserer Projektseite
(http://developer.berlios.de/projects/noteedit) herunterladen. Bitte
besuchen Sie unsere Webseite f�r weitere Informationen (s.o.).

NoteEdit von RPMs installieren
------------------------------

Wenn Sie ein RPM (z.B. Redhat/Fedora, SuSE, Mandriva) oder DEB (z.B. Debian,
Ubuntu) Paket f�r Ihre Linux Distribution finden, k�nnen Sie NoteEdit von
diesem RPM oder DEB installieren.

Achtung!
--------
Sie ben�tigen ein TSE3-Paket. Deshalb sollten Sie, wenn Sie ein TSE3-RPM/DEB
Paket f�r Ihre Linux-Distribution finden, zuerst TSE3 installieren.
Anderenfalls compilieren Sie TSE3 von der Quelle (http://TSE3.sourceforge.net) 

Achtung!
--------
Wenn Sie NoteEdit mit einem aRts-MIDI-Scheduler benutzen wollen, dann stellen
Sie sicher, da� die aRts-Header (artsmidi.h) installiert sind, bevor Sie TSE3 
compilieren.

Um das NoteEdit-Paket von einer bin�ren RPM oder DEB zu installieren, m�ssen
Sie als root angemeldet sein. Angenommen der Name des RPM ist filename.rpm,
oder filename.deb geben Sie Folgendes am Prompter ein:

% Bei RPM basierten Systemen:
# rpm -ivh <filename.rpm>

% Bei DEB basierten Systemen:
# dpkg -i <filename.deb>

Von der Quelle installieren
---------------------------

Anforderungen bei einer Quell-Compilation
-----------------------------------------

Sie ben�tigen die folgenden Pakete:
  * g++ compiler (getestet mit g++-3.x, normalerweise mu� QT/KDE mit derselben
    Hauptversion kompiliert worden sein wie NoteEdit)
  * X11 (Includes und Bibliotheken)
  * Qt (Includes und Bibliotheken) Qtdevel2 (>=Qt-2.2.2)
  * YACC oder Bison
  * LEX oder flex
  * KDE-2.x.y oder KDE3
  * gettext (Nur zum Zwecke der Text�bersetzung)
  * extractrc(aus dem KDevelopement) (nur zum Zwecke der Text�bersetzung)

Empfohlene Pakete:
  * TSE3 Library Version (0.2.5) siehe: http://TSE3.sourceforge.net
    oder LibKMid, s. http://www.arrakis.es/~rlarrosa/libkmid.html.
    (Achtung: In diesem Fall sind nicht alle Funktionen verf�gbar
    (z.B kein MIDI Import)!)
  * Wenn Sie NoteEdit mit einem aRts-MIDI-Scheduler nutzen wollen: aRts 
    (Includes und Bibliotheken; besonders artsmidi.h)

M�gliche Exportfilter und deren Pakete:
  * LilyPond (http://www.lilypond.org): Export funktioniert mit allen Versionen
    zwischen 2.0 und 2.4. Bei neueren Versionen sollte convert-ly die Syntax
    der exportierten Dateien korrekt zur neuen Version konvertieren. Wurde
    kein LilyPond gefunden, wird die 2.0 Syntax verwendet.
  * MusicXML import/export (http://www.recordare.com): Es werden keine besonderen
    Pakete ben�tigt
  * PMX (http://icking-music-archive.org/software/pmx/) and MusiXTeX:
    Es wird ein grundlegender Export gemacht. Bitte testen Sie komplexere
    Beispiele! Es funktioniert gut mit PMX 2.5.4 und MusiXTeX 0.9.8.
  * ABC Music (http://moinejf.free.fr): Es werden keine besonderen Pakete f�r
    den Export ben�tigt. Beachten Sie, da� NoteEdit in das abcm Dateiformat
    (verbessertes abc) exportiert. Es funktioniert gut mit abcm2ps 4.8.5.

Bauen von SVN aus
-----------------
Da wir momentan vom alten nicht-SVN basierten NoteEdit zu einem
komplett SVN-basierten Projekt sind, funktioniert das Bauen unter
Umst�nden noch nicht von vornherein.
Folgende Anleitung ist durchzuf�hren:
- Holen Sie zun�chst die aktuellste Stammversion von NoteEdit, wie
  es auf der Berlios SVN Seite beschrieben ist 
  (http://developer.berlios.de/svn/?group_id=2232)
- Laden Sie die Datei admin-files.tar.gz herunter, die unter Dateien
  (Files) auf der NoteEdit Projektseite von Berlios zu finden sind und
  speichern Sie sie im Hauptverzeichnis von NoteEdit.
- Gehen Sie in das Hauptverzeichnis von NoteEdit und rufen Sie auf:
  $ tar xfvz admin-files.tar.gz
- Geben Sie ein:
  $ make -f Makefile.cvs

Damit sollte ein normales configure script erstellt werden. Folgen Sie nun der
Bauanleitung von unten.

Beachten Sie, da� die aktuelle SVN Projektorganisation noch in der Testphase
ist und senden Sie bitte Probleme, auf die Sie sto�en oder Erfolgserlebnisse
an die NoteEdit Entwickler Mailingliste (noteedit-devel@berlios.de) und f�gen
Sie ihre Konfiguration ihrer Nachricht hinzu (Version von g++, KDE, Qt, 
automake und Linuxdistribtion).

Bauanleitung
------------

Achtung!
--------

Wenn Sie verschiedene KDE/Qt-Versionen haben, dann stellen Sie sicher, dass
die PATH-Variable nur mit der KDE/Qt-Version �bereinstimmt, die Sie f�r NoteEdit
nutzen wollen!

Bitte deinstallieren Sie �ltere Versionen, besonders alle alten noteeditui.rc-
Dateien. Wenn Sie die Quell-Distribution nicht verf�gbar haben, um in 
"make uninstall" zu machen l�schen Sie alles unter
<Pfad_zu_Ihrer_KDE_Installation>/share/apps/noteedit

Dekomprimierung und Konfiguration des Archives:
$ tar -xvzf noteedit-2.8.1.tgz
$ cd noteedit-2.8.1

F�r die (t)csh:
$ setenv QTDIR  <pfad_zu_ihrer_qt_installation>
$ setenv KDEDIR <pfad_zu_ihrer_kde_installation>

oder f�r andere shells (bash):
$ export QTDIR=<pfad_zu_ihrer_qt_installation>
$ export KDEDIR=<pfad_zu_ihrer_kde_installation>

Anschlie�end:
$ ./configure --prefix=<pfad_zu_ihrer_kde_installation>

wobei der <Pfad_zu_Ihrer_KDE_Installation> der Pfad ist, wo sich KDE
normalerweise in Ihrem System befindet. Sie k�nnen diesen Pfad stets mit Hilfe
folgenden Kommandos herausfinden:
$ kde-config --prefix

Wenn Sie die TSE3-Bibliothek in einem un�blichen Verzeichnis installiert haben:
$ ./configure --with-libtse3-include=<dir_to_tse3_includes> 
   --with-libtse3-libs=<dir_to_tse3_libs>

Wenn Sie libKMid anstelle der TSE3-Bibliothek nutzen wollen:
$ ./configure --with-libkmid

(Beachten Sie: In diesem Falle sind nicht alle Funktionen verf�gbar
(z.B. MIDI-Import)!)

Wenn Sie libKMid in einem un�blichen Verzeichnis installiert haben:
$ ./configure --with-libkmid-include=<dir_to_libkmid/libkmid.h>
  --with-libkmid-libs=<dir_to_libkmid.so>

Wenn Sie keine Bibliothek nutzen wollen (nicht empfohlen - siehe oben!)
$ ./configure --without-libs

Wenn Sie LilyPond 1.2.x nutzen (veraltet, wird entfernt werden)
$ ./configure --with-oldlily

Im Prinzip k�nnen Sie auch den --enable-final Parameter setzen. Aber das wird
nicht empfohlen, weil der Ergebnis-Code 30% gr��er ist. Das ist wegen der 
-fexecption Compiler-Option welche dann auf den gesamten Quelltext angewendet 
wird. Ohne --enable-final wird die -fexecption  Compiler-Option nur auf die 
C-Module angwendet, bei welchen das notwendig ist.

Jetzt sind Sie zum Kompilieren bereit. Geben Sie ein:
$ make

Das sollte NoteEdit von den Quellen f�r Sie erzeugen.
Um es zu installieren, geben Sie (als root) ein:
# make install

Wenn Sie NoteEdit auf ihrem System entfernen m�chten, geben Sie (als root) ein:
# make uninstall

Nach der Installation starten Sie das Programm: Es wird empfohlen, NoteEdit in
der KDE-Umgebung zu starten. Wenn das nicht der Fall ist, dann m�ssen Sie 
sicherstellen, dass sich die KDE-Binaries in Ihrem PATH befinden.

Geben Sie ein (der Dateiname ist optional):
$ noteedit [<Datei>.not]

NoteEdit sollte nun starten. Wenn ein Fehler angezeigt wird, "error opening
sequencer" kann NoteEdit nicht auf Ihre MIDI-Soundkarte zugreifen und es werden
keine Sounds h�rbar sein. Wenn Sie die Ursache des Problems nicht kennen,
schauen Sie bitte in der FAQ nach zur Fehlersuche oder besuchen Sie unsere
Webseite f�r weitere Informationen und versuchen Sie uns zu kontaktieren.

Wenn Sie eine Soundblaster basierte oder eine andere Soundkarte haben, die MIDI
mittels Hardware Wavetable Synthesizer unterst�tzt, vergessen Sie nicht, ihr
Orchester zu laden (sfxload f�r OSS oder asfxload f�r ALSA) bevor Sie NoteEdit
starten!

Erster Test
-----------

Datei --> �ffnen examples/example1.not

oder:

Datei --> �ffnen examples/example2.not

oder: 
...
oder:

Datei --> �ffnen examples/example12.not

Dr�cken Sie den Abspielen-Knopf. Wenn Sie die Musik h�ren, arbeitet das Programm.
perfekt :)! Wenn nicht, versuchen Sie das MIDI-Ger�t zu wechseln (Einstellungen
--> Noteneditor einrichten -> Sound --> MIDI-Ger�te).

Oder (nur mit TSE3) wechseln Sie den TSE3 MIDI-Scheduler, indem Sie die ALSA-
Option deaktivieren und NoteEdit erneut starten:

Einstellungen --> Noteneditor einrichten --> Sound --> Sequencer

(siehe auch: Arbeiten mit TSE3)

Beachten Sie!
-------------
Die Qualit�t des Playback h�ngt von Ihrer Soundkarte und der Rechenleistung 
Ihres Computers ab.

Der TiMidity Server
-------------------
Siehe README.de